Wald und Glück

Diese Woche brachte uns einen sehr schönen Vorgeschmack auf den Frühling und viel Sonne.

Das konnte man mit dem tollen Wahlergebnis aus den Niederlanden noch besser genießen.

Ich habe die Niederländer immer als bunt und weltoffen kennengelernt. Schön, dass ich sie in dieser Schublade lassen kann. ?

 

Jetzt aber zu Wald und Glück, da springen wir sozusagen als kleine Vorschau in die nächste Woche.

Ich habe ja vor ein paar Wochen mal einen Link zu den Gedenk- und Aktionstagen gepostet.

Am Montag ist Weltglückstag. Der Dienstag mit dem Frühlingsanfang hat es dann in sich. Es ist der internationale Tag des Waldes! Aber auch der Welttag gegen Rassismus und in Südafrika der Tag der Menschenrechte, zurückgehend auf einen sehr traurigen Tag in der südafrikanischen Geschichte.

 

Zurück zu Wald und Glück, zwei Themen, die für mich sehr gut zusammen passen, wie auch ein Kapitel in meinem Buch zeigt. Wenn du es lesen willst, findest du es am Ende dieses Artikels.

Wie wäre es, wenn du am Tag des Glücks ein wenig Glück an jemanden verschenkst, der es brauchen kann oder den du einfach sehr magst?

Am Dienstag kannst du dir dann selbst etwas Glück schenken, indem du einfach mal schaust, was es im Wald zu entdecken gibt.

 

Ich wünsche dir einen glücklichen Sonntag!

Herzliche Grüße,

Martin

 

Ein Baum und das Entspannen in der Natur

Auf das Entspannen in der Natur möchte ich noch etwas näher eingehen. Ich habe es ja im letzten Kapitel schon als wichtiges Element zum Auffüllen der Energie-Reserven genannt.

Schon vor „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben (siehe 5. unter Anmerkungen und Quellen) hatte ich einen Baum, der mir als besonderer Platz im Wald eine Schulter bot. Ja, ich bin wohl ein Treehugger. Der Frieden und die Ruhe, die der Wald ausstrahlt, sind für mich schon lange etwas Besonderes. Aber seit ich Wohllebens Bestseller gelesen habe und weiß, was im „WWW des Waldes“, dem „Wood Wide Web“, so los ist an Informations- und Nährstoffaustausch, sehe ich den Wald mit ganz anderen Augen. Und tatsächlich hilft mir das, noch besser zu entspannen, da ich in Gedanken bei dem bin, was im Wald alles abgeht. So verlasse ich noch leichter die Gedankenstürme, die manchmal in meinem Kopf toben, und komme in eine gedankliche Flaute, die sehr wohltuend ist.

Zu „meinem“ Baum gibt es noch eine Geschichte, die mir einen besonderen Glücksmoment beschert hat. Nachdem rings um ihn viele Bäume für die Holzernte markiert wurden, war ich doch etwas besorgt, dass es ihn auch treffen könnte, auch wenn er keine Markierung hatte. Was macht meine liebe Frau? Sie ruft den Förster an und fragt, was man tun kann, um das Leben meines Baumes zu sichern. Der Förster war so nett und hat sich mit ihr getroffen und meinen Baum grün markiert, damit den Waldarbeitern klar ist, dass dieser stehen bleiben soll. Was für eine tolle Überraschung für mich!

Sport und Aktivität in der Natur sind für mich wahre Energielieferanten und entspannen mich enorm. Besonders gut tun mir das Wandern, Joggen, Mountainbiken und nicht zu vergessen die Spaziergänge mit unserem Hund Amy.

Dazu darf die Wirkung von Wasser nicht unterschätzt werden. Egal ob See oder Meer, Wasser hat fast in jeder Form einen besonders beruhigenden Einfluss auf mich. Wie schön, den Bodensee so nah bei mir zu haben.

Wobei natürlich der Klang heranrollender Wellen einem See überlegen ist. Und auch Wasserfälle haben eine magische Wirkung.

Beim Sport kommt natürlich noch das Auspowern als Komponente dazu, was ja bekanntlich ein sehr effektives Mittel ist, um den Kopf frei zu bekommen. Allerdings funktioniert das zumindest bei mir nur dann wirklich, wenn ich draußen Sport treibe und besonders, wenn ich es allein tue. Beim Fußball spielen macht es ja durchaus Sinn, sich auf das Geschehen zu konzentrieren. Wenn ich da die Gedanken fliegen lasse, kann ich wohl bald auf der Ersatzbank träumen.

Aber auch beim Indoor-Sport, zum Beispiel im Fitness-Studio, gelingt mir das mentale Abschalten kaum, obwohl man dort auch hervorragend auspowern kann.

Die Natur steuert da einfach noch einen ganz besonderen Beitrag hinzu.

Hast du auch besondere Plätze oder Aktivitäten zum Entspannen in der Natur? Sicher hilft es dir in ähnlicher Weise wie mir.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *