Orang-Utan – Tag

Orang-Utan Tag – Orangutan Day
(English below)

Hallo!
Der Welttag der Orang-Utan ist erst morgen.
Aber im Grunde kann man gar nicht oft genug an diese Primaten denken, denn wir Menschen haben sie an den Rand des Aussterbens gebracht.
Wir nehmen ihnen den Lebensraum, den Regenwald auf den Inseln Borneo und Sumatra.
Und warum? Weil wir Palmöl brauchen. Oder zumindest denken wir, es zu brauchen.
Daher wird skrupellos der Regenwald auf diesen Inseln gerodet, zum Teil auch durch Brandrodung. Die Zerstörung der Artenvielfalt wird in Kauf genommen.
Und so sind die Orang-Utans und Elefanten massiv bedroht, die Nashörner quasi schon ausgelöscht.
Aber was können wir tun? Wir sollten so wenig Palmöl wie möglich verbrauchen. Gar nicht so einfach. Da es sehr billig ist, steckt es in jedem zweiten Produkt im Supermarkt.
Die konkreten Tipps sind:
• auf Fertigprodukte verzichten
• den Fleischkonsum reduzieren, Milchprodukte ebenso, da viel Palmöl für Tierfutter verwendet wird
• Kosmetikprodukte, aber auch Putz- und Waschmittel ohne Palmöl benutzen
• Das Autofahren einschränken, da dem Kraftstoff ebenfalls Palmöl zugesetzt wird.
• Viele Süßigkeiten und Brotaufstriche bis hin zur berühmten Nuss-Nougat-Creme beinhalten Palmöl.
• Bioprodukte verwenden. Sie enthalten zwar oft auch Palmöl, das aber zumindest aus nachhaltigeren Quellen.
• Wenn schon Palmöl, dann zumindest als nachhaltig zertifiziertes. Der RSPO ist zwar ein Interessenverband der Industrie, aber zumindest werden Basis-Standards eingehalten.

Ja, für unseren Luxus nehmen wir das Aussterben unserer nahen Verwandten in Kauf. Dabei gibt es für Nahrungsmittel gesündere Alternativen.
Das Palmöl ist nicht immer leicht zu erkennen, nicht immer ist das Wortteil „palm“ enthalten. Da hilft die App „Code Check“ weiter.

Lass uns die wundervollen Orang-Utans und überhaupt die Fauna und Flora aller Regenwälder schützen.

Schönen Sonntag!
Herzliche Grüße,
Martin Maurer

#glueckssafari #jaichweißaberumweltschutzimalltag #umwelt #natur #environment #nature #nachhaltig #sustainable #nachhaltigkeit #sustainability #planet #bethechange #buch #noplanetb #greendreamer #muttererde #motherearth #orang-utan #orangutan #regenwald #rainforest #palmöl #palmoil #borneo #sumatra

Hello!
The worldday of the orangutans is only tomorrow.
But basically we can’t get reminded often enough of these primates as we humans brought them to the border of extinction.
We destroy their habitats on the islands Borneo and Sumatra.
And why? Because we need palm oil. Or at least we believe we needed it.
Hence we cut down the rainforest on these islands without scruples , partially by fire clearing. Destroying the biodiversity is accepted.
And so the orangutans and elephants are massively endangered, the rhinos are already gone.
But what can we do? We should use as less as possible palm oil. Not so easy. As it is so cheap, it is in every second supermarket product.
Here some tips:
• don’t use convenience food
• reduce the meat consumption, dairy products as well, as palm oil is used for the animal food
• use cosmetic products, but also cleaning and washing detergents, without palm oil
• reduce driving your car, as the fuel contains palm oil
• many sweets and spreads including hazelnut creams contain palm oil
• buy organic products. Often they also use palm oil, but usually out or more sustainable sources
• If it has to be palm oil, then at least the certified one. RSPO is an association of the industry, but at least they ensure basic standards.

Yes, for our luxury we accept the extinction of our close relatives. Although there are healthier alternatives for food products.
The use of palm oil is not always easy to identify. The app “Code check” helps with that.

Let us save the orangutans and the fauna and flora of the rainforests.

Have a nice Sunday!
Cordial greetings,
Martin

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.