Konsum

Konsum – Consumption

(English below)

Hallo bei der Glückssafari!

Glückssafari? Jagd nach dem Glück? Reise zum Glück? Wie auch immer, dieser Tage wird uns vorgegaukelt, dass wir das Glück beim Shoppen finden. Aber der Konsum macht uns nicht glücklich und schadet der Umwelt, da die Produkte oft weder ökologisch noch sozial nachhaltig hergestellt wurden.

Dazu anbei ein kleiner Auszug und nachfolgend zwei Zitate aus meinem Buch:

„Warum gönnen wir anderen nicht einfach, ohne zu bewerten und ohne ein Gefühl des Neids? Unser Glück liegt nicht im Konsum und auch nicht darin, mit anderen gleichzuziehen. Glück lässt sich nicht mit materiellen Errungenschaften erlangen. Es ist eher das Gegenteil der Fall, da wir nach einem Kauf, der das Glück bringen soll, schnell nach dem nächsten Objekt Ausschau halten. Diese vermeintliche Form des Glücks ist eine gefährliche Spirale. Nicht nur für das eigene wahre Glück, sondern auch für den Planeten, da mit dieser Spirale eine enorme Ressourcen-Verschwendung einhergeht.

Tu dir und Mutter Erde den Gefallen und brich aus dieser Spirale aus!“
„Wenn wir, in den reichen Ländern, unseren Konsum reduzieren, jeder ein bisschen, dann wäre schon viel dafür getan, dass der Markt … gar keine weiteren Mengen an Palmöl benötigt, so dass das Roden der Regenwälder endlich aufhört.“ Hinter den „…“ könnte man viele Beispiele dafür folgen lassen, wie unser hemmungsloser Kaufrausch Einfluss auf die Umwelt hat.

Es ist deine Wahl. Bei jedem Einkauf auf’s Neue.

Schönen Sonntag!

Herzliche Grüße,

Martin

Hello again at

the Glückssafari!

Glückssafari = safari for happiness. Hunting for happiness? Trip to happiness? Whatever, these days we shall believe, that shopping makes us happy. But it does not and it is bad for the environment, as most of the products are neither ecologically nor socially sustainable produced.

I added parts from my book dealing with that:

“Why can’t we grant others what they have, without judgement and the feeling of enviousness? Our happiness is not found in the consumption and also not in matching with someone’s belongings. Happiness is not achievable with material achievements. It is rather the opposite, as after each shopping, that is supposed to make us happy, we soon look for the next object to buy. This assumed kind of happiness is a dangerous spiral. Not only for your own true happiness, but also for the planet, as this spiral comes with the tremendous waste of resources. Please do yourself and Mother Earth the favour and escape from this spiral!”

“If we, in the rich countries, reduce our consumption, everybody by a small piece, we would do a lot for the market … not having the need for further quantities of Palm oil and the deforestation of rain forest could be stopped.” After the “…” many other examples could be filled in for our unrestrained buying spree and its influence to the environment.”

 

You have the choice. With each shopping a new one.

Have a great Sunday!

Cordial greetings,

Martin

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.