Es geht uns gut

Es geht uns gut – We are doing well!

*Werbung/Verlinkung – unbezahlt; ad/linkage – unpaid*

(English below)

Hey 😊

Ich hoffe, dir geht es auch gut? Oder gehörst du zu denen, die alles negativ sehen, auch wenn es ihnen eigentlich gut geht?

Ich las neulich einen Artikel von im Stern. Eine der Aussagen: es geht uns besser als je zuvor, aber wir realisieren das kaum.

Es sterben weniger Menschen in Kriegen, bei Gewaltverbrechen, im Straßenverkehr oder weil sie verhungern. Das Waldsterben durch den sauren Regen  wurde ebenfalls abgewendet.

In Mitteleuropa leben wir seit über 70 Jahren in Frieden. Die Liste dieser positiven Veränderungen der jüngeren Vergangenheit aus der langen Geschichte der Menschheit ist lang. Und doch, wir realisieren das kaum.

Stattdessen lassen sich viele von uns einreden, dass es uns schlecht geht. Die Präsenz der Medien und die hohe Frequenz schlechter Nachrichten, weil sich diese besser vermarkten als die positiven, tut ihr übriges.

Auf diesen Nährboden fällt die Saat der Populisten und so finden sie Gehör. Viel zu viel, wenn man realistisch betrachtet, wie gut es uns tatsächlich geht.

Warum fokussieren wir uns nicht mehr auf das, was gut ist und was wir erreicht haben? Dann wird uns auch klar werden, dass wir für die schlechten Nachrichten und die Herausforderungen Lösungen finden werden.

Der Hambacher Forst, ist ein aktuelles Beispiel, die Klagen des BUND haben einen Zeitgewinn erwirkt, der bei der Rettung des Waldes enorm helfen kann.

Es lohnt sich also, den Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern nach Lösungen zu suchen.

Das gilt sicher auch für den neuesten Bericht des Weltklimarats, auch wenn das eine harte Nuss ist. Der werde ich mich aber erst in ein paar Tagen widmen.

Um es mit Monty Pythons „Das Leben des Brian zu sagen“: Always look on the bright side of life!

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Sonntag!

Herzliche Grüße,

Martin

 

Hey 😊

I hope, you are doing well? Or are you one of those, who see everything negative, even if they are in principal doing well?

I recently read an article in the magazine Stern, one of the messages was: we are doing better than ever, but we hardly realise that.

Less people die in wars, crimes, traffic or because of hunger. The forest dieback from the acid rain was also averted.

We live in peace for over 70 years in Central Europe. The list of positive changes in the younger past of the long history of mankind is long. And yet, we hardly realise it.

Instead, many people let themselves be talked up, that we are suffering. The presence of the media and the high frequency of bad news, as they are better marketed, contributes to that.

The seed of the populists falls on this breeding ground and finds audience. Way to much, if you consider, how well we are actually doing.

Why are we not focussing more on what is good and what we have achieved? Then we would realise more, that we can find solutions for the bad news and the challenges.

The Hambach forest is a recent example, the lawsuit of the BUND has gained a lot of time, that might help to save the forest.

So, it is worth to not bury the head in the sand, but to look for solutions.

Well, that for sure also applies to the youngest report of the Intergovernmental panel on climate change, even if that is a tough one. I will get back to that in the next days.

Let me say it with Monty Python’s “Life of Brian”: Always look on the bright side of life!

In this spirit I wish you a great Sunday!

Cordial greetings,

Martin  

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.