Der Storch und das Glück!

Hallo ihr Lieben!

In letzter Zeit, nachdem die Störche in unserer Nachbarschaft aus ihrem Winterquartier zurück sind und wieder fleißig klappern, muss ich öfter an eine Feststellung denken, die ich schon in meinem Buch gemacht habe.

Was für ein Glück, dass der Storch mich in einem tollen Elternhaus in Deutschland abgesetzt hat! Dafür bin ich ihm ewig dankbar.

Auch in Deutschland ist nicht alles rosig, aber im Vergleich zu vielen anderen Ländern sind unsere Probleme doch recht klein.

Zwar versuchen eine adelige Störchin und ihre braunen Freunde, diese Probleme zu vergrößern, aber das zum Glück mit schwindendem Erfolg. Diese Namensgleichheit ist sehr bedauerlich für Meister Adebar, schaden tut ihm der geistige Tiefflieger ohne Federn aber nicht.

Dafür gibt es zu viele, die ein buntes Deutschland wollen und zu wenige, die auf den braunen Sumpf hereinfallen.

Zurück dazu, dass es uns hier doch recht gut geht. Wir sollten uns das immer wieder bewusst machen, nicht nur, wenn wir einen Storch sehen.

Und dann vielleicht auch mal darüber nachdenken, was wir der Welt (zurück-)geben können. Den Ärmeren und Benachteiligten, den Tieren, der Umwelt.

Da gibt es viele Möglichkeiten. ?

Martin

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.