CO2 Kompensation

CO2 Kompensation – CO2 compensation

(English below)

Sound an

*Werbung und Verlinkung, unbezahlt – ad and linkage, unpaid*

 

Hallo liebe Reiselustigen!

 

Egal ob es die Sehnsucht nach Meer war oder ein ferner Dschungel oder eine spannende Stadt. Für die meisten ist die Reisesaison jetzt ja erst mal vorbei. Aber wie gerne schwelgen wir noch in den Erinnerungen oder lauschen dem Meeresrauschen, das wir wie einen Ohrwurm im Ohr haben?

Dabei sollten wir nicht ganz außer Acht lassen, dass die Reisen, vor allem wenn es ein Flug war, viel CO2 in die Atmosphäre geblasen haben.

Mein Flug nach Formentera (Ibiza) hat zum Beispiel 20 Prozent meines Jahresbudgets an CO2 verbraucht. Da ist es für eine gute Sache, dieses zu kompensieren, damit über entsprechende Projekte ein Ausgleich geschaffen wird.

Oft wird das als Greenwashing bezeichnet und in gewisser Weise ist es das auch. Besser wäre es, wenn man zuhause bleibt oder für den Urlaub Ziele auswählt, die zum Beispiel mit der Bahn erreichbar sind. Wenn man auf den Flug aber nicht verzichten mag, und dann gar nichts macht, ist das aber auch keine Lösung.

Ich habe die Kompensation über @Atmosfair gemacht, es gibt aber auch noch ein paar andere gute Anbieter.

Kompensierst du deine Flüge auch? Das geht auch nachträglich! 😉

 

Schönen Sonntag!

Herzliche Grüße,

Martin

 

Hello friends of traveling!

 

It doesn’t matter if it was the desire for the ocean or a remote jungle or an interesting city. For most of us the traveling season ended. But how much do we like to indulge in the memories or listen to the sound of the ocean, that we have in our ears like a catchy tune?

Doing that we should not leave disregarded, that traveling, especially if it was a flight, has exhausted a lot of CO2 into the atmosphere.

My flight to Formentera (Ibiza) for example has used up 20% of my annual budget for CO2. So it is a good thing to compensate that through respective projects.

Often this is called greenwashing and somehow it is right. It would be better to stay at home or select destinations, which for example can be reached by train. But if you don’t want to resign from flying and don’t compensate, this is for sure not a good solution.

I have compensated my flight via @Atmosfair, but there are also other good providers for that.

Do you also compensate your flights? That also works retroactively! 😉

 

Have a great Sunday!

Cordial greetings,

Martin

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.